Marktplatz-Eröffnung mit starken Bildwelten

Mit vielen dezentralen und kreativen Aktionen unter der Gesamt-Regie der KME wurde der neugestaltete Karlsruher Marktplatz offiziell eröffnet. Bei größtenteils sonnigem Herbstwetter eroberten sich die Karlsruherinnen und Karlsruher ihren zentralen Platz zurück – mit Abstand, Maske und Disziplin!

 

7×7 – die Kreativshow im TOLLHAUS

mal schick mit Kork-Fliege: die Moderation der inzwischen 18. Präsentation 7 mal 7 im Tollhaus. Fairkorkst heißt das Label von Hannah, die eine der Kreativen aus Karlsruhe war, die wir  erleben durften. Inzwischen durfte ich über 120 kreative Ideen durch dieses Format begleiten, erstmals unter Corona-Regeln im Saal und im Livestream. Danke an die Technik-Teams für die Begleitung in dieser nicht immer einfachen Situation!

 

GRANDE FINALE BEI KULTUR IN DER GARAGE

„Und das Beste kommt zum Schluss“ …. Mit dem Grande finale präsentierte die Hemingway Lounge noch einmal die Highlights des Programms, das im Juni und Juli 2020 im Rahmen der Kultur in der Garage mit Begeisterung von Medien und Publikum stattgefunden hat. Noch einmal trat das hochkarätige Quartett in Sachen Jazz und Jazzpop auf: Sandie Wollasch mit der außergewöhnlichen Stimme und die drei Musiker der Extraklasse des Klaus Wagenleiter Trios, Klaus Wagenleiter (p) . Decebal Badila (b) . Guido Jöris (d). Der renommierte Saxophonist Peter Lehel ist dem Trio und vor allem Sandie Wollasch ein sehr geschätzter Begleiter und weltweit bekannt durch die Auftritte mit seinen Quartets. Mit dabei ist der Pianist Thilo Wagner, mit dem „die deutsche Szene wieder einen Swing-Pianisten von Rang“ hat und der auch mit Peter Lehel zusammenwirkte. Das hochkarätige musikalische Programm wurde durch kabarettistische Einlagen mit dem Gitarristen Martin Knoch und Kabarettisten Martin Wacker in „Die Badische Bluesverschwörung“ „Uff`s Beschde“ humorvoll ergänzt. Ein musikalisches Vergnügen und ein Spaß für Alle!

 

Fotos: Jürgen Schurr

WACKERE SPITZEN – PREMIERE IN GRÖTZINGEN

Die voll besetzte Begegnungsstätte in Grötzingen bot einen feierlichen Rahmen für das neu zusammengestellte Programm – mit Michael Postweiler am Piano. Der lange anhaltende Applaus zeigte, dass die Texte und Chansons von Georg Kreisler, Heinz Erhardt und Franz Hohler zeitlos stark sind.