Eva Klingler & Martin Wacker: Karlsruhe-Wissen für das ganze Jahr 2018

23.11., 20.15 - Zwiegespräch

Buchcafé auf der KARLSRUHER BÜCHERSCHAU

Eva Klingler © Britta Schmitz

Martin Wacker © Christian Ernst

Fans von Karlsruhe und seiner(n) Geschichte(n) sollten sich diesen Abend vormerken. Auf der Karlsruher Bücherschau stellen Eva Klingler und Martin Wacker heute im heiteren Zwiegespräch den neuen Karlsruhe-Kalender 2018 vor. Für jeden Tag des Jahres 2018 gibt es eine interessante Episode oder eine Besonderheit aus der Fächerstadt. Von A bis Zoo.

Eintritt: frei
Veranstalter: emons: Verlag, Köln

Sandkorn-Neustart an Silvester!

 

aus “regio-news.de”

Noch laufen in der Sandkorn- Fabrik und dem –Studio Renovierungsarbeiten, der Countdown für den Neustart von DAS SANDKORN – Theater & Mehr ist trotzdem angebrochen. Der künstlerische Leister Erik Rastetter hat die ersten Monate des Spielplans zusammengestellt – los geht’s an Silvester mit „Dinner für One“, „Macho Man“ und „Wir schweifen APP“.

„Wir schaffen das!“ bis zum 18. Februar

Am 10. Januar feiert dann die erste Eigenproduktion Premiere: „Wir schaffen das!“ – ein von Rastetter inszeniertes Kabarett. Prominentes Ensemble-Mitglied ist Marina „Mutti“ Tamássy, die mit ihrer Paraderolle der Kanzlerin Angela Merkel national bekannt wurde. Musikalischer Leiter Markus Kapp, Cynthia Popa und Markus Kern gehören ebenfalls dazu.

Kleinkunst-Programm im Januar

Ebenfalls neu im Programm: die musikalische Komödie „Was lockt im Netz?“. Nici Neiss stellt in zwölf verschiedenen Rollen die Abgründe des heutigen Online-Datings vor. Die Vorstellungen gehen vom 25. Januar bis 3. Februar. Gastspiele geben unter anderem Markus Streubel, Sabine Murza und Markus Herzer.

DAS SANDKORN als Theatermanufaktur

Die ersten Produktionen und Gastspiele zeigen, wofür DAS SANDKORN in der Karlsruher Theaterlandschaft künftig stehen will – ein Kleinkunstzentrum und eine Theatermanufaktur, die am Puls der Zeit agiert. Neue Stücke werden entwickelt, sowohl für das Kinder- und Jugendprogramm, als auch für den Abendspielplan. Auch als Schnittstelle für Projekte mit sozialer und integrativer Bindekraft oder dem hauseigenen Jugendclub, hat die Bühne eine wichtige Aufgabe.

Kleintheater braucht aktive Förderer

Die Konzeption des künstlerischen Leiters wurde am Wochenende auch dem Förderverein auf dessen Hauptversammlung vorgestellt. Einstimmig bekannten sich die Mitglieder zur Unterstützung und der Idee „Theater & Mehr“. Der Gründungsvorsitzende des Fördervereins Ullrich Eidenmüller, sowie der aktuelle Vorsitzende, Martin Wacker, haben mit den Geschäftsführern den Neustart des SANDKORNS gestaltet und weisen darauf hin, dass ein Kleintheater aktive Förderer bracht. Jeder neue Förderer trage einen aktiven Beitrag zum Neustart der Sandkorn-Idee bei, so Wacker.

Talk mit Günther Maria Halmer “Fliegen kann jeder. Ansichten eines Widerborstigen”

 17.11., 20.00 Uhr / KARLSRUHER BÜCHERSCHAU

Günther Maria Halmer gehört zu den beliebtesten deutschen Schauspielern. Sein Weg zum Ruhm war indes steinig. Als Sohn eines strengen Vaters wurde er zum Widerborstigen, der überall rausflog: aus dem Gymnasium, aus dem Militär, aus der Hotelfachschule. Heuchelei und Anpassung waren ihm fremd. Das stählte seinen Sinn für Wahrhaftigkeit, bescherte ihm aber auch viele Niederlagen. Schon als Junge war er begeistert von Theater und Kino. Nachdem er in einem kanadischen Asbestbergwerk geschuftet hatte, fand er seine Bestimmung: Schauspieler. Als Helmut Dietl ihn als nichtsnutzigen Tagträumer “Tscharlie” für seine Serie Münchner Geschichtenengagierte, wurde er Kult.

Martin Wacker führt das Gespräch mit dem Ausnahmekünstler

KARLSRUHER BÜCHERSCHAU 2017

Vorfreude auf die BÜCHERSCHAU! Freue mich auf die Moderation der Eröffnung am Donnerstag 9.11., den Talk mit Günther Maria Halmer am 17.11. und den Karlsruher Abend mit Eva Klingler am 23.11..

Bühnenfreunde brachten Freude


2000 Euro für Kinderprojekte der SWR-Herzenssache, begeisterte Besucher und viel Freude auch für die Künstler – auch bei der Herbst-Ausgabe des Benefiz-Formates “rastetter & wacker treffen Freunde” im Staatstheater Karlsruhe gab es nur lachende Gesichter. Der SWR3-Comedy-Preis-Gewinner Markus Kapp, die Berliner Kabarettisten mit Karlsruher Wurzeln, Saskia Kästner, der selbstironische Entertainer Teddy Schmacht und das Karlsruher Kult-Duo rastetter & wacker brachten eine einmalige Mischung in einem höchst kurzweiligen Abend auf die Bühne. Die Sparkasse Karlsruhe unterstützte den abend als Sponsorin und Spenderin. SWR-Studioleiter Christian Pitschmann zeigte sich begeistert und freut sich schon auf den nächsten Abend, zu dem das Duo im Frühjahr einladen wird.

 

 

Benefizabend im Staatstheater

RASTETTER & WACKER TREFFEN FREUNDE

22.10.2017, 19 Uhr,  KLEINES HAUS

RASTETTER & WACKER TREFFEN FREUNDE

 

Nach seinen erfolgreichen Benefizabenden in den beiden vergangenen Spielzeiten lädt das Duo rastetter & wacker erneut zu einem komödiantischen  Abend im KLEINEN HAUS.  Zu Gast sind Saskia Kästner mit ihrem Programm „Schwester Cordula liebt Groschenromane“ und Dick Rave, der sie am Akkordeon begleitet sowie der  Entertainer Teddy Schmacht, der mit Charme und ein wenig Selbstironie seine deutschen Chansons, Schlager- und Popsongs präsentiert. Abgerundet wird die Gästeliste durch den frischgebackenen SWR3-Comedy-Preisträger Markus Kapp mit Auszügen aus seinem Soloprogramm „Wir schweifen App“. Erik Rastetter und Martin Wacker führen durch den Abend und gewähren dabei immer wieder Einblicke in ihr kabarettistisches Bühnenrepertoire.
Ein Teil des Erlöses ist für die Projekte der SWR-Herzenssache bestimmt. Bisher konnte das Duo bereits über 15.000 Euro für gemeinnützige Zwecke sammeln.